Nach den Landesbetriebsordnungen für das Taxi-, Mietwagen- und Gästewagen-Gewerbe ist Taxifahrzeugen das Parken/Halten auf öffentlichen Verkehrsflächen außerhalb der Standplätze unbeschadet der straßenpolizeilichen Vorschriften u.a. dann gestattet, wenn die Fahrzeuge als „besetzt“, „bestellt“ oder als „außer Dienst“ gekennzeichnet sind. So weit, so gut.

Weiterlesen: „Taxi bestellt“

Die Ausübung des Taxigewerbes galt vor nicht allzu langer Zeit als sichere Einnahmequelle und gab es so gut wie keine dieses Gewerbe betreffende Insolvenzverfahren.

Weiterlesen: Versager?*