Es war der 27. Oktober 2009, als der Taxilenker Josef Fink einer schrecklichen Tat ausgesetzt war.

Weiterlesen: Nachgefragt

Vom Grundeigentümer ÖBB wurde beschlossen, dass von den bestehenden drei Aufstellspuren nur mehr zwei Aufstellspuren möglich sind und dieser Taxistandplatz somit auf 16 Stellplätze reduziert ist.

Weiterlesen: Taxistandplatz Bahnhof verkleinert

Der US-Fahrdienst Uber (Firmenwert mehr als 15 Mrd. Euro, Geldgeber u.a. Google und Goldmann Sachs) wird aufgrund seines Einzugs in den europäischen Markt insbesondere von der Taxi-Branche heftig kritisiert.

Weiterlesen: Uber